Artikelaktionen

BM 1

Aufnahmebedingungen

Berufsmaturität während der Lehre (BM 1)

Voraussetzung für die Zulassung zur Berufsmaturitätsausbildung ist ein bestehender Lehrvertrag für eine drei- oder vierjährige Berufslehre EFZ.

Für Kandidatinnen und Kandidaten, die ihre obligatorische Schulzeit der Sekundarstufe 1 ab Juni 2018 beenden, gilt:

Prüfungsfrei aufgenommen wird, wer am Ende der obligatorischen Schulzeit in Basel-Stadt die Bedingungen für den Übertritt gemäss Schullaufbahnverordnung Basel-Stadt erfüllt. Ausserkantonale Kandidatinnen und Kandidaten müssen die entsprechenden Bedingungen für den Übertritt in die BM 1 ihres jeweiligen Wohnkantons erfüllen.

Für Kandidatinnen und Kandidaten, die ihre obligatorische Schulzeit der Sekundarstufe 1 bis Juni 2017 beendet haben, gelten die alten Bestimmungen zur Aufnahme in die Berufsmaturität. Erkundigen Sie sich hierzu bitte beim Sekretariat BMS.

In Zweifelsfällen entscheidet über eine prüfungsfreie Aufnahme die Schulleitung.

Eintritt mit Aufnahmeprüfung
Für Kandidatinnen und Kandidaten mit Schulort Basel-Stadt, welche die Bedingungen für eine prüfungsfreie Aufnahme nicht erfüllen, findet für alle Ausrichtungen eine freiwillige schriftliche Aufnahmeprüfung in den Fächern Deutsch und Mathematik statt. Diese wird durch das Erziehungsdepartement Basel-Stadt durchgeführt. 

Für mehr Informationen klicken Sie hier ► (MB BS

Direkt zur Anmeldung geht es hier  (Link)

► Übersicht